Benutzerspezifische Werkzeuge
Artikelaktionen

No section

Der Pal√°cio da Pena in der Kulturlandschaft Sintra

Denkmalwert und Denkmalpflege im meistbesuchten Schloss Portugals

  1. António Nunes Pereira

Zusammenfassung

1995 ist das Schloss Pena als Teil der Kulturlandschaft Sintra in die Welt¬¨kulturerbeliste der UNESCO aufgenommen worden. Mit √ľber einer Milli¬¨on Besucherinnen und Besuchern (2015) weist Pena die h√∂chste Besucher¬¨zahl aller Schl√∂sser und Museen Portugals auf. Bereits 2007 √ľbernahm die staatliche Firma Parques de Sintra ‚Äď Monte da Lua, SA, die Verwaltung des Geb√§udes und der dazugeh√∂rigen Parkanlagen. Aufgabe der Firma ist es, die ihr unterstehenden Kulturobjekte zu erforschen, zu erhalten und wie¬¨derherzustellen. Hierzu wurde 2010 ein umfangreiches Forschungs- und Restaurierungsprogramm initiiert, das Untersuchungen zur Baugeschichte des Schlosses, die Restaurierung des gesamten Geb√§udes sowie eine grundlegende Inventarisierung und Sichtung der im Schloss befindlichen Sammlung vorsieht, um auch diese systematisch erforschen zu k√∂nnen. Neben der Planung der wissenschaftlichen und baulichen Ma√ünahmen wurde auch ein didaktisches Konzept entwickelt, um den Besuchern neu¬¨gestaltete und vor allem zeitgem√§√üe Medien zur Verf√ľgung zu stellen, die den durchaus unterschiedlichen Anspr√ľchen des internationalen Publi¬¨kums gerecht werden.

Keywords

Volltext

Lizenz

Jedermann darf dieses Werk unter den Bedingungen der Digital Peer Publishing Lizenz elektronisch √ľber¬≠mitteln und zum Download bereit¬≠stellen. Der Lizenztext ist im Internet unter der Adresse http://www.dipp.nrw.de/lizenzen/dppl/dppl/DPPL_v2_de_06-2004.html abrufbar.

Anzahl der Zitationen

Besuchen Sie Google Scholar um herauszufinden, wie oft dieser Artikel zitiert wurde.