Benutzerspezifische Werkzeuge

Susanne Kolter (Dr.)

Göttingen

Geb. 1969. Studium der Kunst und der Geschichte in Oldenburg, Magister 1996. Promotion 2001 zum Thema „Die gest√∂rte Form. Zur Tradition und Bedeutung eines architektonischen Topos“. Habilitation an der Georg-August-Universit√§t G√∂ttingen 2009. Stipendiatin am Zentralinstitut f√ľr Kunstgeschichte, M√ľnchen. Lehrkraft f√ľr besondere Aufgaben an der Carl von Ossietzky Universit√§t Oldenburg. Vertretungsprofessur Georg-August-Universit√§t G√∂ttingen. Freie Mitarbeit in verschiedenen Projekten. Forschungen zur englischen Kunst, zur Historienmalerei, zur Architekturikonographie und zur politischen Ikonographie.

 

Veröffentlichungen (in Auswahl):

  • Die gest√∂rte Form. Zur Tradition und Bedeutung eines architektonischen Topos. Weimar 2002.
  • Lexikonartikel "Pr√§reffaeliten." In: Religion in Geschichte und Gegenwart. Handw√∂rterbuch f√ľr Theologie und Religionswissenschaft, hrsg. v. H.D. Belz, D.S. Browning et al. T√ľbingen 2003, Bd. 6.
  • "Der Gartenpavillon im Buckingham Palace: Proben f√ľr ein nationales Gro√üprojekt." In: Forschung 107. Kunstwissenschaftliche Studien Bd. 1. Hrsg. v. Susanne H. Kolter, Barbara Stempel, Christine Walter. M√ľnchen 2004. S. 123-160.
  • "Sintflut und Weltgericht: Beobachtungen zum F√ľnfzehn-Zeichen-Zyklus im Holkham Bible Picture Book." In: Marburger Jahrbuch f√ľr Kunstgeschichte 31, 2004. S. 61-82.
  • " 'the dog is a man in fury clothes.' Edwin Landseer zwischen High Art und Low Life." In: Forschung 107. Kunstwissenschaftliche Studien Bd. 2. Hrsg. v. Barbara Stempel, Susanne H. Kolter. M√ľnchen 2005. S. 75-100.
  • "Architecture Criente: Nine Eleven zwischen Katastrophen√§sthetik, biblischem Strafgericht und Dekonstruktivismus." In: Nine Eleven. √Ąsthetische Verarbeitungen des 11. September 2001. Hrsg. v. Ingo Irsigler, u. Christoph J√ľrgensen. Heidelberg 2008. S. 345-367.
  • "Bartholom√§us Sprangers 'Amor und Psyche' im Kontext rudolfinischer Hofkunst." In: Jahrbuch des Landesmuseums Oldenburg 2008. S. 8-16.
  • " 'Die Wand soll nicht verschwinden, sie soll geschm√ľckt werden.' Zur Koinzidenz kunsthistorischer, √§sthetischer und didaktischer Aspekte im Werk August von Essenweins." In: Die t√§towierte Wand. Hrsg. v. Hannes B√∂hringer u. Arne Zerbst. M√ľnchen 2009. S. 109-140.
  • "Thomas Rowlandson: The English Dance of Death - Zeit und Tod von der Ewigkeit besiegt", in: L'art macabre. 11. Jahrbuch der Europ√§ischen Totentanz-Vereinigung, Heidelberg 2010, S. 103-122.

Veröffentlichungen in archimaera