Benutzerspezifische Werkzeuge

Thomas Kn├╝vener

K├Âln/Aachen

Thomas Kn├╝vener ist Architekt Thomas Kn├╝vener ist Architekt und Landschaftsarchitetk AKNW und studierte Architektur in Aachen, Berlin und London und Landschaftsarchitektur in Z├╝rich. Am ├Âffentlichen Diskurs ├╝ber die gestaltete Umwelt ist er beteiligt u.a. durch Workshops und Podiumsdiskussionen. Er ist au├čerdem t├Ątig an der RWTH Aachen und hat zahlreiche Vortr├Ąge z. B. in K├Âln, Hannover, Kassel, Dortmund, Dornbirn und M├╝nchen gehalten. Kn├╝vener Architekturlandschaft arbeitet an der Schnittstelle zwischen Architektur und Freiraum, Stadt und Landschaft, Innen und Au├čen. Wir betrachten die gestaltete Umwelt ganzheitlich als Ergebnis eines komplexen Formungsprozesses, den wirtschaftliche, technische, soziale und kulturelle Faktoren beeinflussen. Neue Bausteine in dieses System einzuf├╝hren bedeutet deshalb ebenso ganzheitlich zu entwerfen und zu handeln.

Lehre und Forschung (Auswahl)

2009 Adjunct Professor Texas A&M University

2004-2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl f├╝r Baukonstruktion 3 der RWTH Aachen

2008-2009 Lehrauftrag Universit├Ąt Kassel

2007-2008 Forschungsprojekt "Freir├Ąume auf Zeit" f├╝r das Ministerium f├╝r Bauen und Verkehr NRW am Internationalen Institut f├╝r Gartenkunst und Landschaftskultur

2008 Lehrauftrag TU M├╝nchen, Lehrstuhl Landschaftsarchitektur & ├ľffentlicher Raum

2007 Gastdozent an der FH Dortmund f├╝r die Sommerakademie 2007

2007 Vorbereitung und Recherche der Ausstellung "IBA meets IBA" (u.a. Hamburg, Basel, Paris) f├╝r das MAI mit Rudolf Scheuvens, Kunibert Wachten u.a.

2005-2006 Aufbau und Akkreditierung des postgradualen Master "Redevelopment" am Insternationalen Institut f├╝r Gartenkunst und Landschaftskultur

2003 Expertent├Ątigkeit f├╝r den Graduiertenkolleg "Metropolforschung" an der Humboldt-Universit├Ąt Berlin.

 

Projekte

05.2007    Machbarkeitsstudie Gesch├Ąftshaus Gummersbach
03.2007    Umbau und Freianlagen f├╝r ein Wohnhaus & Musikschule, Bonn
01.2007    Gesamtperspektive f├╝r die Zentraldeponie Leppe
06.2006    Tempor├Ąre G├Ąrten Kompartimente Halle a. d. Saale
03.2006    Machbarkeitsstudie f├╝r die Landwirtschaftliche Fakult├Ąt der Universit├Ąt Bonn
Preise und Wettbewerbe
09.2006    1.Preis "Berlin - Stadt im Wandel" mit Holger Mattes
04.2006    Preistr├Ąger Kompartimente Halle an der Saale
09.2004    Engere Wahl Shrinking Cities: Halle mit Andreas Fritzen und Johannes Kister
02.2003    1.Preis Buddenturm, M├╝nster
07.2000    3.Preis Freiraumkonzept Klosterviertel, Berlin mit Holger Mattes

Publikationen (Auswahl)

"Neue Konzepte f├╝r Gr├╝nfl├Ąchen in Stadterneuerungsgebieten - Freir├Ąume auf Zeit. Forschungsbericht zum Projekt. Internationales Institut f├╝r Gartenkunst, Schloss Dyck / Institut f├╝r St├Ądtebau und Landesplanung, Prof. Kunibert Wachten, RWTH Aachen (zusammen mit Michael Kloos und Kunibert Wachten)

Architektonische Szenarien. Aachen, Bonn 2007. (mit Jan David Schmitz)

"Doppelvortr├Ąge an der RWTH Aachen." In: Garten + Landschaft 1/2007. (mit Christoph Ruckert)

"Landschaft der Differenz." In: Regionale 2010 Agentur (Hrsg.): terra nova – Landschaft in Bewegung, Energielandschaft zeigen. K├Âln 2006.

"├ästhetik der Deponie." In: Regionale 2010 Agentur (Hrsg.): metabolon wasteland – Transformation einer Abfalldeponie. K├Âln 2006.

"Landschaftsarchitektur und Architektur - Vortr├Ąge an der RWTH Aachen." In: Garten + Landschaft 8/2006. (mit Christoph Ruckert)

 

Ver├Âffentlichungen in archimaera

  1. 30.11.2009

    Urbane Versuchsanordnung

    archimaera#003 (2009)
  2. 30.04.2009

    Landschaft der Differenz

    archimaera#002 (2009)
  3. 15.11.2007

    Ästhetik der Deponie

    archimaera#001 (2007)