Benutzerspezifische Werkzeuge

Martin Raspe (Dr.)

Rom

Geboren in M├╝nster/Westfalen; Studium der Kunstgeschichte, der Slavistik, der Klassischen und der Christlichen Arch├Ąologie in M├╝nster in Westfalen und Freiburg im Breisgau. 1982-1984 Kunstdenkm├Ąler-Inventarisation f├╝r die Di├Âzese M├╝nster; 1985 Magisterarbeit ├╝ber den Antwerpener Schnitzaltar von 1523 in der St. Viktor-Kirche zu Schwerte (Ruhr). 1987-1990 Forschungsaufenthalt und Doktorandenstipendium an der Bibliotheca Hertziana (Max-Planck-Institut f├╝r Kunstgeschichte), Rom; 1991 Promotion in Freiburg mit einer Arbeit ├╝ber das "Architektursystem Borrominis". 1991-1996 Lehrkraft f├╝r besondere Aufgaben am Kunsthistorischen Institut der Universit├Ąt W├╝rzburg. 1997-1998 Forschungsstipendiat der Bibliotheca Hertziana, Rom; Mitarbeit und Katalogredaktion der Ausstellung Borromini e l'universo barocco (Rom, Palazzo delle Esposizioni, 1999-2000). Von 1999 bis 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fach Kunstgeschichte an der Universit├Ąt Trier; Bibliotheks- und EDV-Beauftragter des Faches und IuK-Beauftragter des Fachbereichs. Seit 2001 zu Teilen im "Kompetenzzentrum f├╝r elektronische Erschlie├čungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften" der Universit├Ąt Trier besch├Ąftigt. Seit 2003 Mitarbeiter der Bibliotheca Hertziana bei drei computergest├╝tzten Projekten ("Lineamenta", einer internetgest├╝tzten Forschungsdatenbank zu italienischen Architekturzeichnungen des 16. bis 18. Jahrhunderts; "ArsRoma", einer Datenbank und Materialsammlung zur r├Âmischen Malerei um 1600; "ZUCCARO", der Entwicklung eines allgemeinen Datenbank-Framwork zur r├Âmischen Kunstgeschichte ("ZOPE-based universally configurable classes for academic research on-line).

Forschungsschwerpunkte: Renaissance- und Barockarchitektur in Italien, die Kirchen Roms, niederl├Ąndische Malerei, Zeichnung und Druckgraphik vom 15. bis zum 17. Jahrhundert, besonders ihre Wechselwirkung mit der italienischen Kunst,
Forschungsprojekt: Die Haarlemer Akademie (Karel van Mander, Hendrick Goltzius) und Italien, einzelne Bereiche der fr├╝hchristlichen und fr├╝hmittelalterlichen Kunst (v. a. Mosaiken).

 

Publikationen (in Auswahl):

  • "Barocke Palazzi in Italien." In: Kunsthistorische Arbeitsbl├Ątter, 2004, Heft 1, 39-54 (Artikel Nr. 6.2.5).
  • "Strijdt tegen Onverstandt" - Die virtus der Landschaftsmalerei bei Gillis van Coninxloo, Karel van Mander und Hendrick Goltzius», Nederlands Kunsthistorisch Jaarboek 2003 (im Druck).
  • "Fischer von Erlach und die italienische Architektursprache." In: Akten des Arbeitsgespr├Ąchs "Barock als Aufgabe. Fischer von Erlach, der Norden und die zeitgen├Âssische Kunst" (Wolfenb├╝ttel, Herzog-August-Bibliothek, 12.-14.09.2001) (im Druck).
  • «Derivazioni e influenze del modello di Sant'Alessandro in Area Romana». In: La pianta centrale nella Controriforma e la chiesa di S. Alessandro in Milano (1602). Atti del convegno, Milano 6.-7. 6. 2002 (= Barnabiti Studi, 19), Roma 2003, 197-210.
  • "Eisenhoit in Rom. Die 'Metallotheca Vaticana'." In: Wunderwerk - G├Âttliche Ordnung und vermessene Welt. Antonius Eisenhoit (1553-1602/03). Katalog der Ausstellung Paderborn (Erzbisch├Âfliches Di├Âzesanmuseum) 2003, 75-85 (sowie mehrere Katalogbeitr├Ąge zum Werk des Warburger Kupferstechers Antonius Eisenhoit).
  • "The Final Problem: Borromini's Failed Publication Project and His Suicide." In: Annali di architettura 13 (2001), 121-136.
  • "Das Schaubild als monumentale Form: Zur 'Medialisierung' der Architektur bei Bramante, Domenichino, Cortona, Borromini und anderen." In: Kritische Berichte 28.3 (2000), 5-20.
  • "Gli scaloni del Borromini: Palazzo Pamphili, Palazzo di Spagna, Palazzo Barberini. Con un disegno del Cigoli per Palazzo Del Bufalo." In: Francesco Borromini. Atti del convegno internazionale (Roma, 13-15 gennaio 2000), Roma 2000, 107-120.
  • Katalogbeitr├Ąge zur Ausstellung: 799 - Kunst und Kultur der Karolingerzeit. Karl der Gro├če und Leo III. in Paderborn, Band 2, Paderborn 1999.
  • "Borromini und Sant'Agnese in Piazza Navona: Von der p├Ąpstlichen Grablege zur Residenzkirche der Pamphili." in: R├Âmisches Jahrbuch der Bibliotheca Hertziana 31 (1996): 313-368.
  • Das Architektursystem Borrominis, M├╝nchen und Berlin: Deutscher Kunstverlag, 1994 [zugl. phil. Diss., Freiburg 1991].
  • "'Un naturale ritratto di Santo Ambrogio': Carlo Borromeo und das Mosaikportrait in S. Vittore in Ciel d'Oro zu Mailand." In: Bild- und Formensprache der sp├Ątantiken Kunst: Hugo Brandenburg zum 65. Geburtstag, hrsg. Martina Jordan-Ruwe und Ulrich Real, Sonderband der Zeitschrift Boreas: M├╝nstersche Beitr├Ąge zur Arch├Ąologie 17 (1994): 203-215.
  • weiterhin zahlreiche Artikel f├╝r das Lexikon f├╝r Theologie und Kirche in seiner 3., v├Âllig neu bearbeiteten Auflage (seit 1994).
  • Rezensionen u.a. im Journal f├╝r Kunstgeschichte, in der Zeitschrift f├╝r Kunstgeschichte 64 (2001): 430-442 und in KUNSTFORM.

Ver├Âffentlichungen in archimaera

  1. 31.12.2009

    Konstruktion und Concetto

    archimaera#003 (2009)