Benutzerspezifische Werkzeuge
Artikelaktionen

Zitierweise und Metadaten

Empfohlene Zitierweise

Karl R. Kegler: "Godzilla trifft Poelzig". In archimaera#002 (2009). (urn:nbn:de:0009-21-18642)

Download Citation

Endnote

ÔĽŅ%0 Journal Article
%T Godzilla trifft Poelzig
%A Kegler, Karl R.
%J archimaera
%D 2009
%V Raubkopie
%N 002
%@ 1865-7001
%F kegler2009
%X Die Verwendung europ√§ischer Architektursettings in japanischen "Trick"-Filmen (anime) ist mehr als die blo√üe Adaption einer ‚Äď aus asiatischer Perspektive ‚Äď exotischen Kulisse. Popul√§re Medien vertreten keine kritische Positionen; sie sind bem√ľht, an Vorstellungswelten und Seherfahrungen ihrer Betrachter anzukn√ľpfen. Auf diese Weise gelesen, sagen Kopien und bewusste (Re-)Kombinationen europ√§ischer Motive im japanischen Film eine Menge √ľber die Assoziationen, die asiatische Betrachter mit bestimmten Phasen europ√§ischer Geschichte verbinden.Doch auch Eigengesetzlichkeiten des "Trick"-Films als Medium d√ľrfen nicht vernachl√§ssigt werden. Wenig bekannte Motive aus der expressionistischen Architektur k√∂nnen beispielsweise dazu eingesetzt werden, einen blo√üen Verfremdungseffekt zu erzielen. In subtileren Beispielen kann der Umweg √ľber europ√§ische Kulissen aber auch dazu dienen, Spannungen der j√ľngeren Geschichte Japans in einem verfremdeten Gewand zu verarbeiten.
%L 720
%K Animationsfilm
%K Anime
%K Architektursetting
%K Assoziationsfeld
%K Aufmerksamkeit
%K Authentizität
%K Batman
%K Bedrohlichkeit
%K Blade Runner
%K Casshern
%K Collage
%K Dampfschloss
%K Das wandelnde Schloss
%K Deutschland
%K Duce
%K Europa
%K Exotik
%K Expressionismus
%K Fachwerkidylle
%K Faschismus
%K Final Wars
%K Godzilla
%K Großes Schauspielhaus
%K Hayao Miyazaki
%K Heidi
%K Howl's Moving Castle
%K Industrialisierung
%K Japan
%K Jules Verne
%K Konstantin Melnikov
%K Kulisse
%K Laputa: Castle in the Sky
%K Luftangriff
%K Matrix
%K Medienerfahrung
%K Medienkompetenz
%K Medienproduktion
%K Militarisms
%K Nationalsozialismus
%K Neo-Menschen
%K Neo-Zellen
%K Neuschwanstein
%K Originalität
%K Phantasiewelt
%K Poelzig
%K Referenzfeld
%K Rekombination
%K Revolutionsarchitektur
%K Romantik
%K Stalin
%K Steam Punk
%K Steamboy
%K Technik
%K Trickfilm
%K Weltkrieg
%K X-Aliens
%K faschistoide √Ąsthetik
%K imaginierte Vergangenheit
%K kulturelle Identität
%K totalitäre Motive
%U http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-21-18642

Download

Bibtex

ÔĽŅ@Article{kegler2009,
  author = 	"Kegler, Karl R.",
  title = 	"Godzilla trifft Poelzig",
  journal = 	"archimaera",
  year = 	"2009",
  volume = 	"Raubkopie",
  number = 	"002",
  keywords = 	"Animationsfilm; Anime; Architektursetting; Assoziationsfeld; Aufmerksamkeit; Authentizit{\"a}t; Batman; Bedrohlichkeit; Blade Runner; Casshern; Collage; Dampfschloss; Das wandelnde Schloss; Deutschland; Duce; Europa; Exotik; Expressionismus; Fachwerkidylle; Faschismus; Final Wars; Godzilla; Gro{\ss}es Schauspielhaus; Hayao Miyazaki; Heidi; Howl's Moving Castle; Industrialisierung; Japan; Jules Verne; Konstantin Melnikov; Kulisse; Laputa: Castle in the Sky; Luftangriff; Matrix; Medienerfahrung; Medienkompetenz; Medienproduktion; Militarisms; Nationalsozialismus; Neo-Menschen; Neo-Zellen; Neuschwanstein; Originalit{\"a}t; Phantasiewelt; Poelzig; Referenzfeld; Rekombination; Revolutionsarchitektur; Romantik; Stalin; Steam Punk; Steamboy; Technik; Trickfilm; Weltkrieg; X-Aliens; faschistoide {\"A}sthetik; imaginierte Vergangenheit; kulturelle Identit{\"a}t; totalit{\"a}re Motive",
  abstract = 	"Die Verwendung europ{\"a}ischer Architektursettings in japanischen ``Trick''-Filmen (anime) ist mehr als die blo{\ss}e Adaption einer -- aus asiatischer Perspektive -- exotischen Kulisse. Popul{\"a}re Medien vertreten keine kritische Positionen; sie sind bem{\"u}ht, an Vorstellungswelten und Seherfahrungen ihrer Betrachter anzukn{\"u}pfen. Auf diese Weise gelesen, sagen Kopien und bewusste (Re-)Kombinationen europ{\"a}ischer Motive im japanischen Film eine Menge {\"u}ber die Assoziationen, die asiatische Betrachter mit bestimmten Phasen europ{\"a}ischer Geschichte verbinden.Doch auch Eigengesetzlichkeiten des ``Trick''-Films als Medium d{\"u}rfen nicht vernachl{\"a}ssigt werden. Wenig bekannte Motive aus der expressionistischen Architektur k{\"o}nnen beispielsweise dazu eingesetzt werden, einen blo{\ss}en Verfremdungseffekt zu erzielen. In subtileren Beispielen kann der Umweg {\"u}ber europ{\"a}ische Kulissen aber auch dazu dienen, Spannungen der j{\"u}ngeren Geschichte Japans in einem verfremdeten Gewand zu verarbeiten.",
  issn = 	"1865-7001",
  url = 	"http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-21-18642"
}

Download

RIS

ÔĽŅTY  - JOUR
AU  - Kegler, Karl R.
PY  - 2009
DA  - 2009//
TI  - Godzilla trifft Poelzig
JO  - archimaera
VL  - Raubkopie
IS  - 002
KW  - Animationsfilm
KW  - Anime
KW  - Architektursetting
KW  - Assoziationsfeld
KW  - Aufmerksamkeit
KW  - Authentizität
KW  - Batman
KW  - Bedrohlichkeit
KW  - Blade Runner
KW  - Casshern
KW  - Collage
KW  - Dampfschloss
KW  - Das wandelnde Schloss
KW  - Deutschland
KW  - Duce
KW  - Europa
KW  - Exotik
KW  - Expressionismus
KW  - Fachwerkidylle
KW  - Faschismus
KW  - Final Wars
KW  - Godzilla
KW  - Großes Schauspielhaus
KW  - Hayao Miyazaki
KW  - Heidi
KW  - Howl's Moving Castle
KW  - Industrialisierung
KW  - Japan
KW  - Jules Verne
KW  - Konstantin Melnikov
KW  - Kulisse
KW  - Laputa: Castle in the Sky
KW  - Luftangriff
KW  - Matrix
KW  - Medienerfahrung
KW  - Medienkompetenz
KW  - Medienproduktion
KW  - Militarisms
KW  - Nationalsozialismus
KW  - Neo-Menschen
KW  - Neo-Zellen
KW  - Neuschwanstein
KW  - Originalität
KW  - Phantasiewelt
KW  - Poelzig
KW  - Referenzfeld
KW  - Rekombination
KW  - Revolutionsarchitektur
KW  - Romantik
KW  - Stalin
KW  - Steam Punk
KW  - Steamboy
KW  - Technik
KW  - Trickfilm
KW  - Weltkrieg
KW  - X-Aliens
KW  - faschistoide √Ąsthetik
KW  - imaginierte Vergangenheit
KW  - kulturelle Identität
KW  - totalitäre Motive
AB  - Die Verwendung europ√§ischer Architektursettings in japanischen "Trick"-Filmen (anime) ist mehr als die blo√üe Adaption einer ‚Äď aus asiatischer Perspektive ‚Äď exotischen Kulisse. Popul√§re Medien vertreten keine kritische Positionen; sie sind bem√ľht, an Vorstellungswelten und Seherfahrungen ihrer Betrachter anzukn√ľpfen. Auf diese Weise gelesen, sagen Kopien und bewusste (Re-)Kombinationen europ√§ischer Motive im japanischen Film eine Menge √ľber die Assoziationen, die asiatische Betrachter mit bestimmten Phasen europ√§ischer Geschichte verbinden.Doch auch Eigengesetzlichkeiten des "Trick"-Films als Medium d√ľrfen nicht vernachl√§ssigt werden. Wenig bekannte Motive aus der expressionistischen Architektur k√∂nnen beispielsweise dazu eingesetzt werden, einen blo√üen Verfremdungseffekt zu erzielen. In subtileren Beispielen kann der Umweg √ľber europ√§ische Kulissen aber auch dazu dienen, Spannungen der j√ľngeren Geschichte Japans in einem verfremdeten Gewand zu verarbeiten.
SN  - 1865-7001
UR  - http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-21-18642
ID  - kegler2009
ER  - 
Download

Wordbib

ÔĽŅ<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<b:Sources SelectedStyle="" xmlns:b="http://schemas.openxmlformats.org/officeDocument/2006/bibliography"  xmlns="http://schemas.openxmlformats.org/officeDocument/2006/bibliography" >
<b:Source>
<b:Tag>kegler2009</b:Tag>
<b:SourceType>ArticleInAPeriodical</b:SourceType>
<b:Year>2009</b:Year>
<b:PeriodicalTitle>archimaera</b:PeriodicalTitle>
<b:Volume>Raubkopie</b:Volume>
<b:Issue>002</b:Issue>
<b:Url>http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-21-18642</b:Url>
<b:Author>
<b:Author><b:NameList>
<b:Person><b:Last>Kegler</b:Last><b:First>Karl R.</b:First></b:Person>
</b:NameList></b:Author>
</b:Author>
<b:Title>Godzilla trifft Poelzig</b:Title>
<b:Comments>Die Verwendung europ√§ischer Architektursettings in japanischen &quot;Trick&quot;-Filmen (anime) ist mehr als die blo√üe Adaption einer ‚Äď aus asiatischer Perspektive ‚Äď exotischen Kulisse. Popul√§re Medien vertreten keine kritische Positionen; sie sind bem√ľht, an Vorstellungswelten und Seherfahrungen ihrer Betrachter anzukn√ľpfen. Auf diese Weise gelesen, sagen Kopien und bewusste (Re-)Kombinationen europ√§ischer Motive im japanischen Film eine Menge √ľber die Assoziationen, die asiatische Betrachter mit bestimmten Phasen europ√§ischer Geschichte verbinden.Doch auch Eigengesetzlichkeiten des &quot;Trick&quot;-Films als Medium d√ľrfen nicht vernachl√§ssigt werden. Wenig bekannte Motive aus der expressionistischen Architektur k√∂nnen beispielsweise dazu eingesetzt werden, einen blo√üen Verfremdungseffekt zu erzielen. In subtileren Beispielen kann der Umweg √ľber europ√§ische Kulissen aber auch dazu dienen, Spannungen der j√ľngeren Geschichte Japans in einem verfremdeten Gewand zu verarbeiten.</b:Comments>
</b:Source>
</b:Sources>
Download

ISI

ÔĽŅPT Journal
AU Kegler, K
TI Godzilla trifft Poelzig
SO archimaera
PY 2009
VL Raubkopie
IS 002
DE Animationsfilm; Anime; Architektursetting; Assoziationsfeld; Aufmerksamkeit; Authentizit√§t; Batman; Bedrohlichkeit; Blade Runner; Casshern; Collage; Dampfschloss; Das wandelnde Schloss; Deutschland; Duce; Europa; Exotik; Expressionismus; Fachwerkidylle; Faschismus; Final Wars; Godzilla; Gro√ües Schauspielhaus; Hayao Miyazaki; Heidi; Howl's Moving Castle; Industrialisierung; Japan; Jules Verne; Konstantin Melnikov; Kulisse; Laputa: Castle in the Sky; Luftangriff; Matrix; Medienerfahrung; Medienkompetenz; Medienproduktion; Militarisms; Nationalsozialismus; Neo-Menschen; Neo-Zellen; Neuschwanstein; Originalit√§t; Phantasiewelt; Poelzig; Referenzfeld; Rekombination; Revolutionsarchitektur; Romantik; Stalin; Steam Punk; Steamboy; Technik; Trickfilm; Weltkrieg; X-Aliens; faschistoide √Ąsthetik; imaginierte Vergangenheit; kulturelle Identit√§t; totalit√§re Motive
AB Die Verwendung europ√§ischer Architektursettings in japanischen "Trick"-Filmen (anime) ist mehr als die blo√üe Adaption einer ‚Äď aus asiatischer Perspektive ‚Äď exotischen Kulisse. Popul√§re Medien vertreten keine kritische Positionen; sie sind bem√ľht, an Vorstellungswelten und Seherfahrungen ihrer Betrachter anzukn√ľpfen. Auf diese Weise gelesen, sagen Kopien und bewusste (Re-)Kombinationen europ√§ischer Motive im japanischen Film eine Menge √ľber die Assoziationen, die asiatische Betrachter mit bestimmten Phasen europ√§ischer Geschichte verbinden.Doch auch Eigengesetzlichkeiten des "Trick"-Films als Medium d√ľrfen nicht vernachl√§ssigt werden. Wenig bekannte Motive aus der expressionistischen Architektur k√∂nnen beispielsweise dazu eingesetzt werden, einen blo√üen Verfremdungseffekt zu erzielen. In subtileren Beispielen kann der Umweg √ľber europ√§ische Kulissen aber auch dazu dienen, Spannungen der j√ľngeren Geschichte Japans in einem verfremdeten Gewand zu verarbeiten.
ER

Download

Mods

<mods>
  <titleInfo>
    <title>Godzilla trifft Poelzig</title>
  </titleInfo>
  <name type="personal">
    <namePart type="family">Kegler</namePart>
    <namePart type="given">Karl R.</namePart>
  </name>
  <abstract>Die Verwendung europ√§ischer Architektursettings in japanischen "Trick"-Filmen (anime) ist mehr als die blo√üe Adaption einer ‚Äď aus asiatischer Perspektive ‚Äď exotischen Kulisse. Popul√§re Medien vertreten keine kritische Positionen; sie sind bem√ľht, an Vorstellungswelten und Seherfahrungen ihrer Betrachter anzukn√ľpfen. Auf diese Weise gelesen, sagen Kopien und bewusste (Re-)Kombinationen europ√§ischer Motive im japanischen Film eine Menge √ľber die Assoziationen, die asiatische Betrachter mit bestimmten Phasen europ√§ischer Geschichte verbinden.
Doch auch Eigengesetzlichkeiten des "Trick"-Films als Medium d√ľrfen nicht vernachl√§ssigt werden. Wenig bekannte Motive aus der expressionistischen Architektur k√∂nnen beispielsweise dazu eingesetzt werden, einen blo√üen Verfremdungseffekt zu erzielen. In subtileren Beispielen kann der Umweg √ľber europ√§ische Kulissen aber auch dazu dienen, Spannungen der j√ľngeren Geschichte Japans in einem verfremdeten Gewand zu verarbeiten.</abstract>
  <subject>
    <topic>Animationsfilm</topic>
    <topic>Anime</topic>
    <topic>Architektursetting</topic>
    <topic>Assoziationsfeld</topic>
    <topic>Aufmerksamkeit</topic>
    <topic>Authentizität</topic>
    <topic>Batman</topic>
    <topic>Bedrohlichkeit</topic>
    <topic>Blade Runner</topic>
    <topic>Casshern</topic>
    <topic>Collage</topic>
    <topic>Dampfschloss</topic>
    <topic>Das wandelnde Schloss</topic>
    <topic>Deutschland</topic>
    <topic>Duce</topic>
    <topic>Europa</topic>
    <topic>Exotik</topic>
    <topic>Expressionismus</topic>
    <topic>Fachwerkidylle</topic>
    <topic>Faschismus</topic>
    <topic>Final Wars</topic>
    <topic>Godzilla</topic>
    <topic>Großes Schauspielhaus</topic>
    <topic>Hayao Miyazaki</topic>
    <topic>Heidi</topic>
    <topic>Howl's Moving Castle</topic>
    <topic>Industrialisierung</topic>
    <topic>Japan</topic>
    <topic>Jules Verne</topic>
    <topic>Konstantin Melnikov</topic>
    <topic>Kulisse</topic>
    <topic>Laputa: Castle in the Sky</topic>
    <topic>Luftangriff</topic>
    <topic>Matrix</topic>
    <topic>Medienerfahrung</topic>
    <topic>Medienkompetenz</topic>
    <topic>Medienproduktion</topic>
    <topic>Militarisms</topic>
    <topic>Nationalsozialismus</topic>
    <topic>Neo-Menschen</topic>
    <topic>Neo-Zellen</topic>
    <topic>Neuschwanstein</topic>
    <topic>Originalität</topic>
    <topic>Phantasiewelt</topic>
    <topic>Poelzig</topic>
    <topic>Referenzfeld</topic>
    <topic>Rekombination</topic>
    <topic>Revolutionsarchitektur</topic>
    <topic>Romantik</topic>
    <topic>Stalin</topic>
    <topic>Steam Punk</topic>
    <topic>Steamboy</topic>
    <topic>Technik</topic>
    <topic>Trickfilm</topic>
    <topic>Weltkrieg</topic>
    <topic>X-Aliens</topic>
    <topic>faschistoide √Ąsthetik</topic>
    <topic>imaginierte Vergangenheit</topic>
    <topic>kulturelle Identität</topic>
    <topic>totalitäre Motive</topic>
  </subject>
  <classification authority="ddc">720</classification>
  <classification authority="ddc">700</classification>
  <classification authority="ddc">741.5</classification>
  <classification authority="ddc">791</classification>
  <relatedItem type="host">
    <genre authority="marcgt">periodical</genre>
    <genre>academic journal</genre>
    <titleInfo>
      <title>archimaera</title>
    </titleInfo>
    <part>
      <detail type="volume">
        <number>Raubkopie</number>
      </detail>
      <detail type="issue">
        <number>002</number>
      </detail>
      <date>2009</date>
    </part>
  </relatedItem>
  <identifier type="issn">1865-7001</identifier>
  <identifier type="urn">urn:nbn:de:0009-21-18642</identifier>
  <identifier type="uri">http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0009-21-18642</identifier>
  <identifier type="citekey">kegler2009</identifier>
</mods>
Download

Full Metadata

erstellt von Karl R. Kegler zuletzt verändert: 19.11.2019 09:37
Mitwirkende: Kegler, Karl R.
DPPL