Benutzerspezifische Werkzeuge
Standort: Leipzig

Dr. Nadja Horsch (Leipzig)

Mitglied der Redaktion

* 1974 in Aachen. Studium der Kunstgeschichte, Baugeschichte und Romanischen Philologie in Aachen, Magister 1998, Promotion 2005. Stipendiatin der Bibliotheca Hertziana Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte in Rom 2001-2002, 2006-2007 und 2008-2009. Lehraufträge in den Fächern Kunst- und Baugeschichte an der FH Aachen und an der Universität zu Köln. Seit April 2009 Juniorprofessorin am Institut für Kunstgeschichte der Universität Leipzig. 

 

Veröffentlichungen

"Die Scala Santa im mittelalterlichen Lateranpalast – eine neue Lektüre der Quellen". In: Zeitschrift für Kunstgeschichte 66 (2003), H. 4, S. 524-532.

"Sixtus V. als Kunstbetrachter? Zur Rezeption von Nicolò Circignanis Märtyrerfresken in S. Stefano Rotondo". In: Schütze, Sebastian (Hg.): Kunst und ihre Betrachter in der Frühen Neuzeit. Ansichten – Standpunkte - Perspektiven. Berlin 2005, S. 65-92.

"Scala Santa" und "Sancta Sanctorum". In: Strunck, Christina (Hg.): Rom. Meisterwerke der Baukunst von der Antike bis heute. Festgabe für Elisabeth Kieven. Petersberg 2007, S. 152-154 und 271-273.

Ad astra gradus. Scala Santa und Sancta Sanctorum in der Neuinszenierung Sixtus´ V. (1585-90). Diss. (masch.schr.) RWTH Aachen 2005, Buchpublikation in der Reihe der Römischen Studien der Bibliotheca Hertziana in Vorbereitung.

"Otium religiosum. Die Garteneremitage im Barchetto von Pesaro als christlich konnotierter Rückzugsort". In: Gärten und Parks als Lebens- und Erlebnisraum: Sozialgeschichtliche Aspekte der Gartenkunst in Früher Neuzeit und Moderne, Akten zur Tagung auf Schloss Dyck, 1. - 3. Juni 2007, hg. von Stefan Schweizer, Worms 2008, S. 65-80.

"Die Nordflanke des mittelalterlichen Lateranpalastes als 'Bühne' des Papstes". In: Albrecht, Stephan: Stadtgestalt und Öffentlichkeit : die Entstehung politischer Räume in der Stadt der Vormoderne. Köln 2010, S. 253-273.

Im Druck:

"Gregory Martins Roma sancta (1581). Eine exemplarische Quelle zur Rezeption der christlichen Spätantike im posttridentinischen Rom". Wird in den Akten zum Kongreß Welche Antike? Konkurrierende Rezeptionen des Altertums im Barock, 5.-8. April 2006, Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, publiziert werden.

"Gli inizi di una tipologia: 'ermitage di corte nel Cinque e primo Seicento". Wird in den Akten zur Tagung Le tentazioni dell´ermitage. Ideali ascetici e invenzioni architettoniche dal medioevo all´illuminismo, Ferrara, Università degli Studi, 16.-17. Oktober 2008, publiziert werden.

 

Publikationen in archimaera