Benutzerspezifische Werkzeuge

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Michael Wegener

bis 2003 Geschäftsführender Leiter des Instituts für Raumplanung der Universität Dortmund. Partner Spiekermann & Wegener, Stadt- und Regionalforschung (S&W), Dortmund. Seine Hauptforschungsinteressen sind Raumentwicklungs- und Planungstheorie, insbesondere das Wechselverhältnis zwischen Siedlungsentwicklung, Verkehr und Umwelt, europäische Raumentwicklung, Theorien des Planungsprozesses und mathematische Modelle und Informationssysteme in der Raumplanung. Er entwickelte das erste integrierte Modell von Flächennutzung und Verkehr in Kontinentaleuropa, das in den siebziger Jahren für die Städte Köln und Wien angewendet wurde, sowie ein integriertes Simulationsmodell von Siedlungsentwicklung, Verkehr und Umwelt der Stadtregion Dortmund.

Seine jüngeren Forschungsprojekte umfassen Projekte für die Europäische Kommission und das Europäische Raumplanungsbeobachtungsnetz ESPON sowie für nationale und regionale Regierungen. Mehrere jüngere Projekte befassen sich mit den Herausforderungen von Klimawandel und Mobilität in Städten und Regionen in Europa.

Akademischer Werdegang: 1964-1966 Mitarbeit im Architekturbüro Oswald Maria Ungers, Berlin. 1966 Dipl.-Ing. (Architektur), TU Berlin. 1966-1969 Assistent an der Architekturfakultät der TU Berlin. 1969-1976 Forschungsgruppenleiter am Battelle-Institut e.V., Frankfurt am Main. 1979 Dissertation (Stadt- und Regionalplanung) an der RWTH Aachen. 1977-1984 Projektleiter, Institut für Raumplanung der Universität Dortmund. 1984-2000 Stellvertretender Institutsleiter. 1988-1989 Professor an der Fakultät für Bauingenieurwesen der Universität Tokyo, Japan. 1991 Gastprofessur, Fakultät für Bauingenieurwesen der Universität Gifu, Japan. 1992 Habilitation an der Fakultät Raumplanung der Universität Dortmund. 1996-2003 Professor in Dortmund. 2000-2003 Direktor des Instituts für Raumplanung. Seit 2001 Partner Spiekermann & Wegener Stadt- und Regionalforschung, Dortmund. 2009 Gastprofessor am Centre for Advanced Spatial Analysis, University College London.

Publikationen 2005-2011 (Auswahl)

  • The IRPUD Model. Working Paper 11/01. Dortmund: Spiekermann & Wegener Urban and Regional Research 2011.
  • "Transport in spatial models of economic development." In: A. de Palma/ R. Lindsey/ E. Quinet/ R. Vickermann (Hg.): Handbook in Transport Economics. Cheltenham2011. S. 46-66.
  • Michael Wegener(2011): "Polyzentrische Aktionsräume." In: C. Reicher/ Klaus R. Kunzmann/ J. Polivka/ F. Roost/ Y. Utku/ Michael Wegener (Hg.): Schichten einer Region. Kartenstücke zur räumlichen Struktur des Ruhrgebiets. Berlin 2011. S. 80-107.
  • "Cities and climate change: a simulation model for the Ruhr Area 2050" (mit Felix Huber/ Klaus Spiekermann). In: M. Schrenk/ V. V. Popovich/ P. Zeile (Hg.): Proceedings of the conference REAL CORP 2011. Essen 18-20 May 2011.
  • "From macro to micro - how much micro is too much?" In: Transport Reviews 31-2 (2011). S. 161-177.

2010

  • "Entwicklung der Siedlungsstruktur im östlichen Ruhrgebiet." In: H. Bömer/ E. Lürig/ Y. Utku/ D. Zimmermann (Hg.): Stadtentwicklung in Dortmund seit 1945: Von der Industrie- zur Dienstleistungs- und Wissenschaftsstadt. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung 135. Dortmund 2010. S. 13-22.
  • Michael Wegener(2010): "The future of mobility in cities: challenges for urban modelling." Paper presented at the 12th World Conference on Transport Research, Lisbon, 11-15 July 2010.
  • Michael Wegener(2010): "Government or governance? The challenge of planning for sustainability in the Ruhr." Paper presented at the Fourth Conference of the International Academic Association on Planning, Law, and Property Rights, Dortmund, 10-12 February 2010.
  • Michael Wegener(2010): "Nachhaltige Raumentwicklung als staatliche Aufgabe." In: D. Schimanke, D. (Hg.): Verwaltung und Raum. Zur Diskussion um Leistungsfähigkeit und Integrationsfunktion von Verwaltungseinheiten. Baden-Baden 2010. S. 63-73.

2009

  • "Modelle der räumlichen Stadtentwicklung - alte und neue Herausforderungen." In: Stadt Region Land 87 (2009). S. 73-81.
  • "From macro to micro - how much micro is too much?" Paper presented at the International Seminar "Transport Knowledge and Planning Practice", University of Amsterdam, 14-16 October 2009.
  • "Die Dialektik von Nähe und Ferne." In: Informationen zur Raumentwicklung 2009-12. S. 777-783.
  • "Will China's thirst for oil affect accessibility and mobility in the regions and cities of Europe?" In: Klaus R. Kunzmann/ W.A. Schmid/ M. Koll-Schretzenmayr (Hg.): China and Europe: The Implications of the Rise of China for European Space. London 2009. S. 52-66.
  • "European regional accessibility and the spatial impacts of transport energy price increases" (mit Klaus Spiekermann). In: Council of Europe (Hg.): The Accessibility and Attractiveness of Rural Areas: Sustainable Transport and Services of General Interest. European Spatial Planning and Landscape No. 87 (2009). S. 49-58.
  • "Energie, Raum und Verkehr: Auswirkungen hoher Energiepreise auf Stadtentwicklung und Mobilität." In: Wissenschaft & Umwelt Interdisziplinär 2009-12. S. 67-75.

2008

2007

  • "Urban land use, transport and environment models: experiences with an integrated mircroscopic approach" (mit Peter Wagner). In: disP 170 (3/2007). S. 45-56.
  • "The PROPOLIS model for assessing urban sustainability" (mit Klaus Spiekermann). In: M. Deakin/ G. Mitchell/ P. Nijkamp/ R. Vreeker (Hg.): Sustainable Urban Development. Volume 2. The Environmental Assessment Methods. London, New York 2007. S. 306-326.
  • "Themes and relationships." In: S. Marshall/ D. Banister (Hg.): Land Use and Transport. European Research towards Integrated Policies. London 2007. S. 19-34.
  • "Integrated strategies for sustainable urban development" (mit Kari Lautso). In: S. Marshall/ D. Banister (Hg.): Land Use and Transport. European Research towards Integrated Policies. London 2007. S. 153-175.
  • Planning History and Methodology. Classics in Planning (Hg. mit Kenneth Button, Peter Nijkamp). Cheltenham, 2007.

2006

2005


weitere Veröffentlichungen und elektronische Dokumente sind hier einsehbar

Publikationen in archimaera